200 Jah­re Karl Marx – 200 Jah­re Strei­ten um den „Arbeits­tag“

Der Arbeits­zeit­ex­per­te Tobi­as Michel berich­tet von betrieb­li­chen Kon­flik­ten um Erho­lungs­pau­sen und Fei­er­abend, von 24-Stun­­­den-Schich­­ten und vom Krank­fei­ern. Eine Infor­­ma­­ti­ons- und Diskussionsveranstaltung.

 

C. P.

Tobi­as Michel ist ins­be­son­de­re Pfle­ge­kräf­ten bekannt als Autor der Schicht­plan­fi­bel (sie­he … mehr

200 Jah­re Karl Marx (3.Teil) Ein radi­ka­ler Demokrat

 

Manu­el Kellner

Von Okto­ber 1842 bis Janu­ar 1843 war Marx lei­ten­der Redak­teur der Rhei­ni­schen Zei­tung. Die Geld­ge­ber waren bür­ger­li­che Libe­ra­le, doch nun wur­de die Rhei­ni­sche  Zei­tung radi­kal demo­kra­tisch. Das hieß damals, für … mehr

200 Jah­re Karl Marx (1.Teil) Ein bestimm­tes Menschenbild

 

Manu­el Kellner

Jed­we­de Auf­leh­nung gegen Unter­drü­ckung wäre sinn­los, wenn das Bedürf­nis, ande­re Men­schen aus­zu­beu­ten dem Mensch­sein wesent­lich zuge­hör­te. Ein ande­res  Men­schen­bild ist vor­aus­ge­setzt, um sich über Ver­hält­nis­se zu empö­ren, in denen Men­schen … mehr

200 Jah­re Karl Marx (2.Teil) Eine neue Biografie

 

Manu­el Kellner

Karl Marx war dafür, „alle Ver­hält­nis­se umzu­wer­fen, in denen der Mensch ein ernied­rig­tes, ein geknech­te­tes, ein ver­las­se­nes, ein ver­ächt­li­ches Wesen ist.“ Aktu­ell bleibt auch sei­ne Kri­tik der kapi­ta­lis­ti­schen Pro­duk­ti­ons­wei­se, die … mehr