200 Jahre Karl Marx 200 Jahre Streiten um den Arbeitstag

200 Jahre Karl Marx

200 Jahre Streiten um den „Arbeitstag“

Informations- und Diskussionsveranstaltung

Veranstaltung 26.06.2018 - 200 Jahre Karl Marx - 200 Jahre Streiten um den Arbeitstag

Der Ver­anstal­tungs­fly­er zum Down­load

Der Arbeit­szei­t­ex­perte Tobias Michel berichtet von betrieblichen Kon­flik­ten um Erhol­ungspausen und Feier­abend, von 24-Stun­den-Schicht­en und vom Krank­feiern.

Der Autor der Schicht­plan­fi­bel (www.schichtplanfibel.de) zeigt am Beispiel von Gesund­heits­be­trieben, wie Karl Marx in seinem Hauptwerk „Das Kap­i­tal“ die Auseinan­der­set­zun­gen rund um den Arbeit­stag aufar­beit­et; und wie uns diese Erken­nt­nisse in unserem heuti­gen All­t­ag weit­er­helfen.

Tobias Michel ist gel­ern­ter Krankenpfleger und war als Betrieb­srat und Mitar­beit­er­vertre­tung im Kranken­haus tätig. Er ist bei der Gew­erkschaft ver.di aktiv und wirkt bis heute als Sachver­ständi­ger für Betriebs-, Per­son­al­räte und Mitar­beit­er­vertre­tun­gen.

Ein­tritt frei.

Die Ver­anstal­tungsrei­he „Rev­o­lu­tion, Rev­o­lu­tion“ wird getra­gen, organ­isiert und finanziert vom Bünd­nis „Rot­er Okto­ber“:
DIE LINKE. KV OB, DKP OB/MH, His­torisch­er Vere­in Ober­hausen Ost e.V., ISO OB & Fre­undIn­nen, Paroli e.V., Rosa-Lux­em­burg Club OB und weit­ere nicht genan­nte Einzelper­so­n­en.

Markiert mit , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.