Das Jahr 2016 im kur­zen Rück­blick

Das Jahr 2016 in einem kur­zen Rück­blick

 

An vie­len Aktio­nen und Demons­tra­ti­on war der RSB Ober­hau­sen in die­sem Jahr betei­ligt. Der Schwer­punkt unse­rer Arbeit lag im betrieb­li­chen und gewerk­schaft­li­chen Bereich. An eini­ge Ereig­nis­se und unse­re Ant­wort dar­auf möch­ten wir noch ein­mal erin­nern:

grafik-pkk-verbot jahresrueckblick

Avan­ti O. Janu­ar und Febru­ar: Lin­da Mar­tens berich­tet über Nick Brauns erhel­len­den Vor­trag zu Erdo­gan, der Tür­kei und Kur­di­stan. Heu­te wis­sen  wir: Alles was heu­te dort geschieht, war lan­ge vor­be­rei­tet und abseh­bar.

 

 

grafik-rassismus-sexismus jahresrueckblick Die Frau­en­de­mo am 8. März, die ers­te seit etli­chen Jah­ren in Ober­hau­sen, fand mit Unter­stüt­zung des RSB statt. Sie war kämp­fe­risch und leben­dig. Ihre Fort­set­zung 2017 wird vor­aus­sicht­lich mit grö­ße­rer Betei­li­gung statt­fin­den.
Avan­ti O. Febru­ar und März: In ihrer Auf­ar­bei­tung der „Köl­ner Sil­ves­ter­nacht“ tritt Petra Sta­ni­us für die Inter­es­sen der Frau­en ein. Sie sieht, anders als die ver­brei­te­te „öffent­li­che Mei­nung“, auch die Nutz­nie­ßer die­ser Vor­fäl­le und ver­wehrt sich gegen die Umar­mun­gen der völ­ki­schen „Frau­en­schüt­zer“.

 

Postkarte_XXXL jahresrueckblickAvan­ti O. April: Auch Lus­ti­ges kommt uns immer wie­der mal unter. So von der „Initia­ti­ve Freie Sozia­le Markt­wirt­schaft“, wel­che aller­dings nur für „gren­zen­lo­se Markt­wirt­schaft“ steht. In „Scherz, Sati­re Wahn­sinn, Kapi­ta­lis­mus …“ hat sich Ernst Koch­a­now­ski ihre Fak­ten zu Armut in Deutsch­land mal näher ange­se­hen.
Wir erin­nern auch an die Aktio­nen und Berich­te zur Unter­stüt­zung der Kol­le­gIn­nen von XXXL Rück. Unser ers­ter Arti­kel stand in der Aus­ga­be Okto­ber 2015. 2016 aber haben wir vie­le wei­te­re über die­ses Möbel­haus mit dem rau­en Stil ver­fasst. Mit den Num­mern April, Mai, August und Sep­tem­ber wur­de von uns Wider­stand XXXL gegen Lutz gefor­dert und unter­stützt. Der Rote Stuhl hat sich durch die bekannt gewor­de­nen Prak­ti­ken einen wahr­schein­lich nach­hal­ti­gen Image­scha­den ver­schafft

 

Transparent-zu-MCS Malteser jahresrueckblick Im Juli fei­er­ten wir gemein­sam mit der IG BAU und den Kol­le­gIn­nen aus dem Rei­ni­gungs­be­reich des Mal­te­ser Kran­ken­hau­ses in Duis­burg-Huck­in­gen deren erfolg­rei­chen Kampf gegen Lohn­raub und Schi­ka­nen. Bil­der und Berich­te dazu fin­det Ihr in den Aus­ga­ben Juni und Juli/August der Avan­ti O.
Ver­ges­sen wer­den soll­te auch nicht die erfolg­rei­che Kam­pa­gne zur Unter­stüt­zung der von Repres­si­on betrof­fe­nen Anti­fa­schis­tIn­nen. Auch mit der Avan­ti O. betei­lig­ten wir uns dar­an, sie­he die Aus­ga­ben Febru­ar und Sep­tem­ber. Im Novem­ber wer­te­te unser Pro­zess­be­ob­ach­ter dann den frag­wür­di­gen Poli­zei­ein­satz vom 1. Mai 2015 und sei­ne läs­ti­gen Fol­gen aus.

 

grafik-faust-jahresrueckblick

Jetzt, zum Jah­res­en­de, könn­ten wir ganz im Sti­le des Zeit­geis­tes ver­wei­len und rück­bli­ckend auf das Jahr 2016 ver­su­chen, unse­re Arbeit quan­ti­ta­tiv zu bewer­ten. Ganz so, aber iro­nisch gebro­chen, wie es uns die „sozia­len Medi­en“ leh­ren:
Tau­sen­de von Flug­blät­tern haben wir ver­teilt – unzäh­li­ge Stun­den im Pro­test gegen Nazis wie „Bür­ger gegen Poli­tik­wahn­sinn“ ver­bracht – uns an einer 2-stel­li­gen Zahl von Demons­tra­tio­nen, sogar bun­des­weit, betei­ligt – last but not least auch etli­che Ver­an­stal­tun­gen durch­ge­führt, Fil­me gezeigt und in man­nig­fa­chen Zir­keln gegen das Sys­tem kon­spi­riert. Kurz, alles was Lies­chen M. und Otto N. von Roten Socken erwar­ten oder befürch­ten.

 

TIPP
Wenn ihr etwas nach­le­sen wollt, fin­det Ihr alle Arti­kel und Aus­ga­ben der Avan­ti O. auf unse­rer Web­sei­te, letz­te­re auch zum Down­load als PDF unter:
https://iso-4-oberhausen.de/ao/ao-download/

aus der Ober­hau­se­ner Bei­la­ge zur Avan­ti 250, Dezem­ber 2016
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.