Rassisten im Haus-Union in Oberhausen

Dokumentation der Pressemitteilung der Antifa Oberhausen
vom 05.02.2016
zum erneuten Auftreten von
Rassisten im “Haus-Union” in Oberhausen.

 

Pressemitteilung der Antifa Oberhausen vom 5.2.2016

 

Erneut Ras­sis­ten im „Haus-Union“ 

Kür­zlich wurde uns bekan­nt, dass sich Ende Sep­tem­ber 2015 in Ober­hausen erneut ein Kreisver­band der ras­sis­tis­chen und demokratiefeindlichen Partei „Alter­na­tive für Deutsch­land“ (AfD) gegrün­det hat. Auch wenn der Ober­hausen­er Kreisver­band bis dato öffentlich noch keine wahrnehm­baren Aktiv­itäten aufzuweisen hat bekommt die Bun­despartei aktuell mehr Öffentlichkeit denn je. Anlass ist die Forderung der Bun­desvor­sitzen­den Frauke Petry, Flüch­t­ende mit dem Ein­satz von Schuss­waf­fen am Gren­züber­tritt zu hin­dern (1). Ergänzt wird diese Forderung noch durch ein Face­book­state­ment der Europa­parla­mentsab­ge­ord­neten Beat­rix von Storch, die expliz­it auch dem Ein­satz von Schuss­waf­fen gegen Kinder zus­timmt. 

Weit­er­lesen

Antwort des Haus-Union auf Pressemitteilung der Antifa Oberhausen vom 5.2.2016

Dokumentation der Antwort des Hauses Union auf die Pressemitteilung der Antifa Oberhausen zum erneuten Treffen von Rassisten im Haus-Union in Oberhausen, vom 5.2.2016, 16:32 Uhr

(noch bevor die PM verteilt war, wohl auf­grund ein­er Indiskre­tion ein­er Partei/Gruppe o.ä. welche sich im Haus-Union trifft und dadurch eine öffentliche Diskus­sion unterbinden wollte)

Weit­er­lesen