2. RSB-Frauentreffen 2015

2. RSB-Frauentreffen 2015

31. Oktober / 1. November 2015

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – und es wird Zeit für das zweite Frauensem­i­nar 2015. Ver­anstal­tet wird das Sem­i­nar vom RSB Ober­hausen. Es begin­nt am Sam­stag um 17:30 Uhr und endet am Son­ntag um 17:00 Uhr.

Das Pro­gramm:
Sam­stag, 31.10.2015

Beginn: 17:30 Uhr
1. Vorstel­lungsrunde
Vorstel­lungsrunde, Erwartun­gen an das Sem­i­nar.
2. Was ger­ade anste­ht
Aus­tausch über The­men, die nicht auf der Tage­sor­d­nung des Sem­i­nars ste­hen, Aktuelles.
Ende: ca. 19:00

Danach gemein­sames Aben­dessen, informeller Teil.

Son­ntag, 01.11.2015

Beginn: 9:30

TOP 1: Inter­na­tionales Frauensem­i­nar der IV. Inter­na­tionale in Ams­ter­dam, Juli 2015
a) Fraue­nun­ter­drück­ung
Ursprung und Wesen der Fraue­nun­ter­drück­ung sowie die Wech­sel­beziehun­gen zwis­chen Aus­beu­tung, Fraue­nun­ter­drück­ung und Ras­sis­mus.
b) Selb­stor­gan­isierung von Frauen
Bei dem Frauensem­i­nar in Ams­ter­dam waren Frauen aus mehr als zehn Län­dern anwe­send: aus Europa, Asien, Nord- und Südameri­ka.
•    Welche The­men sind aus der (fem­i­nis­tis­chen) Sicht der Teil­nehmerin­nen in den ver­schiede­nen Län­dern die Wichtig­sten?
•    Wie kämpfen Frauen ander­swo für ihre Inter­essen?
•    Welche Werkzeuge haben sie entwick­elt, um die Posi­tion von Frauen in ihrer eige­nen Organ­i­sa­tion zu stärken?

TOP 2: Care Rev­o­lu­tion – Sorgear­beit neu gestal­ten
a) Sorgear­beit in der Krise?
•    Was ver­ste­hen wir unter Sorgear­beit / Care?
•    Wer macht heute diese Arbeit – und unter welchen Bedin­gun­gen?
b) Das Pro­jekt „Wer putzt den Pott“
Die Arbeit der Reini­gungskräfte und ihr Kampf um Anerken­nung
c) Streik im Sozial- und Erziehungs­di­enst
Ein Arbeit­skampf ohne Druck­mit­tel?
d) Das Net­zw­erk Care Rev­o­lu­tion
Eine Möglichkeit für gemein­same The­o­rie und Prax­is?

Feed­back-Runde und Ausklang des Sem­i­nars: 16:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

Infos und Anmel­dung:
RSB Ober­hausen
Email: info@rsb4-oberhausen.de
Ein Sem­i­nar­beitrag wird nicht erhoben, wir bit­ten lediglich um eine Kosten­beteili­gung für die Mahlzeit­en.

aus der Oberhausener Beilage zur Avanti 237, Oktober 2015
Markiert mit , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.