Betriebs­rä­te im Visier: Drit­te Tagung am 15.10.2016 in Mann­heim

Betriebs­rä­te im Visier:

Drit­te Tagung am 15.10.2016 in Mann­heim

Grafik: interkom.tk Betriebsräte

Der Akti­ons­kreis gegen Unter­neh­mer­will­kür (AKUWILL), bei dem auch Genos­sIn­nen des RSB Ober­hau­sen mit­ar­bei­ten, hat die dies­jäh­ri­ge Kon­fe­renz „Betriebs­rä­te im Visier“ unter­stützt, die im drit­ten Jahr in Fol­ge vom Mann­hei­mer Komi­tee „Soli­da­ri­tät gegen BR-Mob­bing“ orga­ni­siert wur­de. Die Teil­neh­me­rIn­nen der Tagung haben sich, auf­bau­end auf den vor­aus­ge­gan­ge­nen Ver­an­stal­tun­gen, inten­siv mit dem Pro­blem des geziel­ten Mob­bing von Betriebs­rä­ten als einem Bestand­teil von Uni­on Bus­ting aus­ein­an­der­ge­setzt.
Ein­mal mehr ist dabei deut­lich gewor­den, wie dring­lich es ist, dass sich die Gewerk­schaf­ten end­lich in ange­mes­se­ner Wei­se zu dem Pro­blem ver­hal­ten.
Die Kon­fe­renz am 15. Okto­ber hat einen wich­ti­gen Bei­trag dazu geleis­tet, dass das The­ma BR-Mob­bing in die Öffent­lich­keit gelangt und so die nöti­ge Auf­merk­sam­keit erhal­ten kann.
Wir doku­men­tie­ren hier die Pres­se­mit­tei­lung des Mann­hei­mer Soli­ko­mi­tees smit Aus­zü­gen aus der Ent­schlie­ßung, die am Ende der Kon­fe­renz von den Teil­neh­me­rIn­nen ver­ab­schie­det wur­de.

aus der Ober­hau­se­ner Bei­la­ge zur Avan­ti 248/249, Oktober/November 2016
Tagged , , , . Bookmark the permalink.