Inter­na­tio­na­les Frau­en­früh­stück: „Kämp­fe­rin­nen“

Inter­na­tio­na­les Frau­en­früh­stück: „Kämp­fe­rin­nen“

P.S./C.P.

Frauenfrühstück am 8.3.2017 im Zentrum Altenberg. Foto: ACW

Frau­en­früh­stück am 8.3.2017 im Zen­trum Alten­berg. Foto: ACW

All­jähr­lich ver­an­stal­tet das Kom­mu­na­le Inte­gra­ti­ons­zen­trum (KI) gemein­sam mit dem Frau­en­haus am 8. März ein inter­na­tio­na­les Frau­en­früh­stück, an dem alle inter­es­sier­ten Frau­en teil­neh­men  kön­nen. In die­sem Jahr war die ZIB Bil­dungs­of­fen­si­ve Mit­ver­an­stal­te­rin.
Ursprüng­lich war das Inter­na­tio­na­le Frau­en­früh­stück im Ver­an­stal­tungs­raum des KI behei­ma­tet. Da der Raum für die vie­len Frau­en zu klein wur­de, fand es in die­sem Jahr in der Schlos­se­rei im Zen­trum Alten­berg statt. Und auch die­ser Saal wur­de voll.
Die Ver­an­stal­tung, die Frau­en aus aller Welt zusam­men­bringt und ihnen neben nütz­li­chen Infor­ma­tio­nen und inter­es­san­ten Berich­ten nicht zuletzt die Mög­lich­keit zum Aus­tausch in ange­neh­mer Atmo­sphä­re bie­tet, erfreut sich gro­ßer Beliebt­heit.
Das dies­jäh­ri­ge Mot­to des Frau­en­früh­stücks „Kämp­fe­rin­nen“, wur­de übri­gens von den Orga­ni­sa­to­rin­nen der Demons­tra­ti­on zum Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag auf­ge­grif­fen. Die Ähn­lich­keit der Paro­len ist also kein Zufall.

aus der Ober­hau­se­ner Bei­la­ge zur Avan­ti, März 2017
Tagged , . Bookmark the permalink.