AfD Ober­hau­sen Faschis­ten­freun­de – gespalten?

Kor­re­spon­dent

Nach­dem die WAZ Ober­hau­sen über die Face­book­sei­te der AfD Ober­hau­sen berich­tet hat, wur­de die­se abge­schal­tet bzw. ent­fernt und eine neue ange­mel­det. Nach eige­nen Anga­ben soll inner­halb der AfD Ober­hau­sen ein Streit ent­brannt sein über ras­sis­ti­sche und auch nazis­ti­sche Kom­men­ta­re auf der Face­book­sei­te, die von der Mode­ra­ti­on ste­hen gelas­sen wurden.

Ende März wur­de eine ent­spre­chen­de Pres­se­mit­tei­lung der AfD OB auf ihrer Web­sei­te ver­öf­fent­licht: Wolf­gang Kemp­kes sei vom Vor­stands­pos­ten zurück­ge­tre­ten, spä­ter auch Mar­ko Papen­berg – bei­de sei­en auch aus der AfD aus­ge­tre­ten. Von Strei­tig­kei­ten wur­de berich­tet. Ras­sis­mus und die Dul­dung von Auf­ru­fen zur Gewalt durch die AfD OB wur­den abge­strit­ten und Mar­ko Papen­berg zum Sün­den­bock gemacht.

Wohl Anfang Mai trat dann der Ange­stell­te der Stadt Essen (Feu­er­wehr) Sven Tomc­zak zum 01.06.20 von sei­nen Vor­stands­pos­ten zurück, wohl wegen inter­ner Strei­tig­kei­ten inner­halb des Vorstands.
Eigent­lich ein Grund sich zu freu­en, die Faschis­ten zer­le­gen sich gera­de selbst – aber ganz so ein­fach ist es eben lei­der doch nicht. Es dürf­te sich viel­mehr um einen „Män­ner­kampf“ und Macht­kampf um Ein­fluss und poli­ti­sche Stra­te­gie handeln.

Inhalt­lich tun sich alle im Vor­stand nicht viel. Nahe­zu alle (der aktu­el­le Vor­stand und auch frü­he­re Vor­stands­mit­glie­der) haben der­ar­ti­ge Bei­trä­ge tole­riert und z.T. selbst in „Sozia­len Medi­en“ wei­ter­ge­ge­ben. Es geht also weni­ger um poli­ti­sche Anschau­un­gen. Es han­delt sich eher um einen Streit zwi­schen den­je­ni­gen, die offen völkische/rassistische/antisemitische/verschwörungstheoretische Inhal­te ver­brei­ten und tei­len und den­je­ni­gen, die zwar auch ras­sis­tisch auf­tre­ten, aber öffent­lich als rechts­kon­ser­va­tiv wahr­ge­nom­men wer­den wol­len. Bei über­wie­gen­der inhalt­li­cher Über­ein­stim­mung mit den ande­ren Tei­len der AfD OB han­deln letz­te­re aus der Über­zeu­gung her­aus, dass das das mehr Pro­zen­te bringt.
Die Gren­ze dürf­te so ca. hälf­tig ver­lau­fen. Abge­se­hen von dem, was die AfD OB da nun erklärt, wer aus­ge­tre­ten und wer ver­ant­wort­lich sei: Es fällt auf, dass z.B. Papen­berg Wochen nach dem angeb­li­chen Aus­tritt ein neu­es Pro­fil­bild bei Face­book ein­stell­te, das ihn mit AfD-Mer­chan­di­se (Hemd und Kugel­schrei­ber) zeigt. Und dass auch Kemp­kes, der medi­al eini­ge Wochen abge­taucht war, sich nun wie­der mit opti­schen Pro-AfD-State­ments – und natür­lich wei­ter­hin mit Arti­keln, die ras­sis­tisch kon­no­tiert sind – in den sozia­len Medi­en prä­sen­tiert; wie auch im Lokal­kom­pass Ober­hau­sen und auf der Web­sei­te der AfD Oberhausen.

So dürf­te es sich hier um nicht viel mehr als um eine Schaum­schlä­ge­rei für die Öffent­lich­keit gehan­delt haben – um den Ver­such, Scha­den zu begren­zen im Hin­blick auf die anste­hen­de Kommunalwahl.
So lässt sich auch das weit­ge­hen­de media­le „Still­hal­ten“ der AfD OB zu Coro­na erklä­ren. Es wer­den zwar in unter­schied­li­chen Vari­an­ten Coro­na-leug­nen­de, rech­te, ver­schwö­rungs­theo­re­ti­sche Bei­trä­ge bis zu anti­se­mi­ti­schen QAnon-Inhal­ten auch von Per­so­nen aus dem aktu­el­len und dem ehe­ma­li­gen Vor­stand geteilt oder kom­men­tiert, aber abge­se­hen von einer Foto­pro­pa­gan­da­ak­ti­on von Papen­berg und Kon­sor­ten am Alt­markt ist von der AfD in Ober­hau­sen nichts zu sehen. Auch nicht bei den bis­he­ri­gen erfolg­lo­sen Ver­su­chen von „Spa­zier­gän­gen“ von Coro­nal­eug­nern in Oberhausen.

Im Bei­trag zur AfD in der letz­ten Avan­ti O. wur­de ange­kün­digt, dass Wei­te­res zu Ver­bin­dun­gen des Vor­stands und der Mit­glie­der der AfD OB, die auf den ers­ten Lis­ten­plät­zen kan­di­die­ren, zur extre­men Rech­ten ver­öf­fent­licht wird. Die­ses wird gesche­hen, wenn die Lis­ten­plät­ze fest­ste­hen und kein Rück­tritt von die­sen mehr mög­lich ist.
Mate­ri­al zu dem Arti­kel (Screen­shots aus den öffent­lich zugäng­li­chen Berei­chen von Face­book-Sei­ten) fin­det Ihr unten­ste­hend als Bilddateien.

Kei­nen Raum der AfD – Faschis­ten bekämp­fen – immer – überall!

aus der Avan­ti O. April - Mai 2020
sie­he auch Arti­kel zur AfD Ober­hau­sen in vor­he­ri­ger Avan­ti O.

Eini­ge Screen­shots der letz­ten Zeit von social Media­pro­fi­len eini­ger Afd’­ler aus Oberhausen

 

Propagandabild einiger AfDler aus Oberhausen mit eindeutigen Tshirts Anfang Mai auf dem Altmarkt in Oberhausen, alle Teilnehmenden sind bekannt. Screenshot Facebook Account Jörg Volkmer.

Pro­pa­gan­da­bild eini­ger AfD­ler aus Ober­hau­sen mit ein­deu­ti­gen Tshirts Anfang Mai auf dem Alt­markt in Ober­hau­sen, alle Teil­neh­men­den sind bekannt. Screen­shot Face­book Account Jörg Volkmer.

Der geteilte Inhalt spricht für sich. Screenshot Facebook Account Jörg Volkmer.

Der geteil­te Inhalt spricht für sich. Screen­shot Face­book Account Jörg Volkmer.

Einer der Facebook Accounts die von Birgit und Hartmut Mumm im Vorstand der AfD Oberhausen benutzt werden. Eher als Reserveaccount angelegt, Freundesliste offen mit wenigen. Dort in der Freundesliste zu sehen Siegrun Hoffmann. Siehe nächsten Screenshot. Screenshot Facebook.

Einer der Face­book Accounts die von Bir­git und Hart­mut Mumm im Vor­stand der AfD Ober­hau­sen benutzt wer­den. Eher als Reser­veac­count ange­legt, Freun­des­lis­te offen mit weni­gen. Dort in der Freun­des­lis­te zu sehen Sie­grun Hoff­mann. Sie­he nächs­ten Screen­shot. Screen­shot Facebook.

Im Profilbild dieser Siegrun Hoffmann eindeutig die Logos der faschistischen sog. Bruderschaft und Schwesternschaft Deutschland zu erkennen und damit eindeutig mindestens persönliche Bezüge von Personen aus dem AfD Vorstand OB zu neonazistischen Gruppierungen. Screenshot Facebook.

Im Pro­fil­bild die­ser Sie­grun Hoff­mann ein­deu­tig die Logos der faschis­ti­schen sog. Bru­der­schaft und Schwes­tern­schaft Deutsch­land zu erken­nen und damit ein­deu­tig min­des­tens per­sön­li­che Bezü­ge von Per­so­nen aus dem AfD Vor­stand OB zu neo­na­zis­ti­schen Grup­pie­run­gen. Screen­shot Facebook.

Ein Meme erstellt von Marko Papenberg das in seiner Eindeutigkeit für sich spricht. Screenshot Facebookaccount Marko Papenberg.

Ein Meme erstellt von Mar­ko Papen­berg das in sei­ner Ein­deu­tig­keit für sich spricht. Screen­shot Face­book­ac­count Mar­ko Papenberg.

Eine kleine Übersicht zu vorherigem Bild - wer das alles mit Haha bewertet hat. Screenshot Facebookaccount Marko Papenberg.

Eine klei­ne Über­sicht zu vor­he­ri­gem Bild - wer das alles mit Haha bewer­tet hat. Screen­shot Face­book­ac­count Mar­ko Papenberg.

Facebook Beitrag des immer noch im öffentlichen Dienst bei der Stadt Essen (Feuerwehr) beschäftigten Sven Tomczak aus Oberhausen der lauft Eigenaussage zum 1.6.20 aus dem Vorstand der AfD Oberhausen zurückgetreten ist. Screenshot von einem der Facebookaccounts von Sven Tomczak.

Face­book Bei­trag des immer noch im öffent­li­chen Dienst bei der Stadt Essen (Feu­er­wehr) beschäf­tig­ten Sven Tomc­zak aus Ober­hau­sen der lauft Eigen­aus­sa­ge zum 1.6.20 aus dem Vor­stand der AfD Ober­hau­sen zurück­ge­tre­ten ist. Screen­shot von einem der Face­book­ac­counts von Sven Tomczak.

Screenshot Facebookaccount Sven Tomczak.

Screen­shot Face­book­ac­count Sven Tomczak.

Ein Versuch des im öffentlichen Dienst bei der Stadt Essen (Feuerwehr) Angestellten Sven Tomczak auf die in der WAZ Oberhausen dargestellten Sachverhalte bezüglich rechter Inhalte zu reagieren. Screenshot Facebookaccount Sven Tomczak.

Ein Ver­such des im öffent­li­chen Dienst bei der Stadt Essen (Feu­er­wehr) Ange­stell­ten Sven Tomc­zak auf die in der WAZ Ober­hau­sen dar­ge­stell­ten Sach­ver­hal­te bezüg­lich rech­ter Inhal­te zu reagie­ren. Screen­shot Face­book­ac­count Sven Tomczak.

Zu dem Artikel der WAZ Oberhausen über rechte Inhalte und Fakenews von Sven Tomczak einige der Kommentare darunter. Screenshot Facebookaccount Sven Tomczak.

Zu dem Arti­kel der WAZ Ober­hau­sen über rech­te Inhal­te und Fake­news von Sven Tomc­zak auf Face­book eini­ge der Kom­men­ta­re dar­un­ter. Screen­shot Face­book­ac­count Sven Tomczak.

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.