Expe­ri­men­tier­feld Grie­chen­land? Ver­an­stal­tung Manos Skou­fo­glou 23.9.2015

Expe­ri­men­tier­feld Grie­chen­land?

Ver­an­stal­tung mit Manos Skou­fo­glou am Mitt­woch, 23. Sep­tem­ber 2015 um 19:00 Uhr in der Fabrik K14, Loth­rin­ger Str. 64, 46045 Ober­hau­sen.

Bei dem Refe­ren­dum am 5. Juli 2015 hat eine deut­li­che Mehr­heit der grie­chi­schen Bevöl­ke­rung „Nein“ zur Poli­tik der Troi­ka gesagt. Weni­ge Tage spä­ter hat die von SYRIZA geführ­te Regie­rung Tsi­pras den­noch ihre Unter­schrift unter das von „den Insti­tu­tio­nen“ ver­lang­te Abkom­men gesetzt.

Was bedeu­tet es für das täg­li­che Leben der Men­schen in Grie­chen­land, wenn die Memo­ran­den­po­li­tik, die Arbeits­lo­sig­keit, Armut, Hun­ger und Obdach­lo­sig­keit her­vor­ge­bracht hat, fort­ge­führt wird? Wenn das noch ver­blie­be­ne Ver­mö­gen des Staa­tes zum Aus­ver­kauf frei­ge­ge­ben wird?
SYRIZA hat­te im Wahl­kampf ver­spro­chen, die­se Poli­tik zu been­den, und hat dafür eine gro­ße Mehr­heit der Stim­men erhal­ten. Die Annah­me des EU-Dik­tats stellt offen­kun­dig einen Bruch des Wahl­ver­spre­chens dar, von den einen als „Ver­rat“ bezeich­net, von ande­ren als „Not­wen­dig­keit“. In der Fol­ge hat sich SYRIZA gespal­ten und diver­se Orga­ni­sa­tio­nen der grie­chi­schen Lin­ken rufen auf, eine poli­ti­sche Front des „Nein“ zu bil­den. Das lin­ke Bünd­nis ANTARSYA hat ent­schie­den, bei der anste­hen­den Wahl eigen­stän­dig zu kan­di­die­ren.
Der Refe­rent Manos Skou­fo­glou lebt in Athen und ist Gewerk­schaf­ter und Lei­tungs­mit­glied von ANTARSYA. Er wird über den Aus­gang der Neu­wah­len am 20. Sep­tem­ber 2015 und die aktu­el­le Lage in Grie­chen­land berich­ten.
Die „Euro-Kri­se“ soll auf Kos­ten der gro­ßen Mehr­heit der Men­schen in Grie­chen­land gelöst wer­den. Durch uner­träg­li­che „Spar­maß­nah­men“ und Ent­rech­tung der Bevöl­ke­rung wer­den in einem EU-Land Bedin­gun­gen geschaf­fen, die vor weni­gen Jah­ren in Euro­pa noch undenk­bar gewe­sen wären.

Stel­len „die Insti­tu­tio­nen“ uner­füll­ba­re For­de­run­gen, weil sie von fal­schen Vor­aus­set­zun­gen aus­ge­hen?
Oder nut­zen die Herr­schen­den viel­mehr Grie­chen­land als Expe­ri­men­tier­feld?
Wel­che Rol­le spielt die BRD dabei?
Wel­che Bedeu­tung hat in die­sem Zusam­men­hang die Agen­da-Poli­tik der EU mit ihrem Stre­ben nach Wett­be­werbs­fä­hig­keit und poli­ti­scher Ver­ein­heit­li­chung der EU?
Gibt es Alter­na­ti­ven zu die­ser Poli­tik?
Wie kön­nen wir uns mit den Men­schen in Grie­chen­land soli­da­risch zei­gen?

Auch über die­se Fra­gen möch­ten wir mit Manos Skou­fo­glou dis­ku­tie­ren.

Eine gemein­sa­me Ver­an­stal­tung des RSB Ober­hau­sen und Die LINKE Ober­hau­sen

aus der Ober­hau­se­ner Bei­la­ge zur Avan­ti 236, Sep­tem­ber 2015
Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.