Ober­hau­sen - Streik­ak­ti­on der Thea­ter­frau­en

Die Streikaktion der Theaterfrauen in Oberhausen auf der Marktstrasse, am 8. März 2019. Foto: Avanti O.

Die Streik­ak­ti­on der Thea­ter­frau­en in Ober­hau­sen auf der Markt­stras­se, am 8. März 2019. Foto: Avan­ti O.

 

Vom Mit­tag bis zum frü­hen Abend des 8. März waren die Ober­hau­se­ner Thea­ter­frau­en mit ihrer Streik­ak­ti­on auf der Markt­stra­ße prä­sent: Sie hat­ten ein Zen­trum für  Aus­tausch, Refle­xi­on, Fun und Well­ness für alle Oberhausener*innen orga­ni­siert. Ihr lila Ban­ner mit der Auf­schrift „frauen*streik“ war gut zu sehen. Die Frau­en tru­gen lila Kro­nen. Auf Kunst­ra­sen stan­den ein paar Stüh­le bereit und sym­bo­li­sier­ten den Sitz­streik. An ihnen lehn­ten Pla­ka­te. Auf einem stand: „Ich strei­ke für Gleich­be­rech­ti­gung“. Eine Tafel for­der­te auf zu drei Minu­ten Still­stand zu jeder vol­len Stun­de. Ansons­ten gab es Zucker­wat­te und Würst­chen.

Zu spä­te­rer Stun­de folg­te ein femi­nis­ti­sches Mini­fes­ti­val im Thea­ter, eben­falls mit Bezug auf den Frauen*streik und unter dem Mot­to „Bewe­gung als Wider­stand“.
Am Nach­mit­tag des 9. März ging das Fes­ti­val wei­ter – nach der Demo in Düs­sel­dorf.

aus der Avan­ti O. April/Mai  2019
Tagged , , . Bookmark the permalink.