Gegen Auf­rüs­tung und Krieg – NATO abschaf­fen!

Gegen Auf­rüs­tung und Krieg – NATO abschaf­fen!

P.S.

All­jähr­lich im Febru­ar fin­den sich in Mün­chen die poli­ti­schen, wirt­schaft­li­chen und mili­tä­ri­schen Macht­eli­ten vor allem aus den NATO-Staa­ten zusam­men, um dar­über zu befin­den, auf wel­che Wei­se sie ihre welt­wei­te  SIKO-2016-PlakatVor­herr­schaft auf­recht erhal­ten wol­len.

So debat­tie­ren sie über Regime­wech­sel und Mili­tär­in­ter­ven­tio­nen, über die Kon­trol­le der Ener­gie­res­sour­cen und über geo­stra­te­gi­sche Inter­es­sen. Sie nen­nen die­se Ver­an­stal­tung NATO-Sicher­heits-Kon­fe­renz, aber die Sicher­heit, die sie mei­nen, ist die Sicher­heit der Kapi­tal­eig­ne­rIn­nen, der Mäch­ti­gen der Welt.

Für vie­le Mil­lio­nen Men­schen bedeu­tet ihre Sicher­heit jedoch die Ver­nich­tung ihrer Exis­tenz­grund­la­ge durch wirt­schaft­li­che und öko­lo­gi­sche Kata­stro­phen und Krieg. Tau­sen­de fal­len jedes Jahr dem euro­päi­schen Grenz­re­gime zum Opfer und kom­men auf der Flucht ums Leben.
Eben­falls all­jähr­lich ruft ein brei­tes Bünd­nis von lin­ken Orga­ni­sa­tio­nen und Gewerk­schaf­te­rIn­nen zu Pro­tes­ten gegen die­ses Spek­ta­kel auf.

Der RSB Ober­hau­sen hat sich an der Demons­tra­ti­on gegen die Kon­fe­renz des NATO „Joint Air Power Com­pe­tence Cen­tres“ am 23.11.2015 in Essen betei­ligt (sie­he Avan­ti O. Nr. 16) und ruft auch zum Pro­test gegen die NATO-„Sicherheits“-Konferenz in Mün­chen auf. Wir sehen die­se Kon­fe­ren­zen als Ein­heit an. Den Auf­ruf zu den Pro­tes­ten gegen die NATO-Kriegs­ta­gung doku­men­tie­ren wir auf der zwei­ten Sei­te die­ser Aus­ga­be der Avan­ti O..
Mit dem Ein­tritt Deutsch­lands in den Syri­en-Krieg gibt es einen wei­te­ren Grund, sich an der Demons­tra­ti­on gegen die so genann­te Sicher­heits­kon­fe­renz zu betei­li­gen:

In Anwe­sen­heit der Kriegs­stra­te­gen wol­len wir gegen die Eska­la­ti­on des Krie­ges in Syri­en pro­tes­tie­ren. Wie alle ande­ren bis­he­ri­gen Krie­ge der NATO bringt auch die­ser nur noch mehr Zer­stö­rung, Elend und Tod. Der „IS“, der Daesch, kann letzt­lich nur poli­tisch wirk­sam bekämpft wer­den, indem ihm jeg­li­che Unter­stüt­zung ent­zo­gen wird – nicht zuletzt von den Men­schen, die in der Regi­on leben.

Wir sagen NEIN zur Betei­li­gung der Bun­des­wehr am Syri­en-Krieg!

aus der Ober­hau­se­ner Bei­la­ge zur Avan­ti 240, Janu­ar 2016
Tagged , , , . Bookmark the permalink.