Flüchtlinge in Oberhausen: Tag der offenen Tür am 21.3.2015

Angekommen - Angenommen?

Flüchtlinge in Oberhausen: Tag der offenen Tür am 21. März

Der RSB Ober­hausen unter­stützt den Tag der offe­nen Tür im Flüchtlingslager Weier­straße am 21. März 2015 und doku­men­tiert hier die Ein­ladung der Vor­bere­itungs­gruppe.

Der 21. März ist der Inter­na­tionale Tag gegen Ras­sis­mus und Früh­lingsan­fang. Bei­des hat im Zusam­men­hang mit dem Leben der Flüchtlinge eine Bedeu­tung. Die Flüchtlinge sind häu­fig ras­sis­tis­chen Vorurteilen aus­ge­set­zt. Früh­lingsan­fang ist immer Hoff­nung auf einen Neube­ginn.

In unser­er Stadt leben über 900 Flüchtlinge. Es sind Men­schen aus vie­len Län­dern, ver­schieden­er Haut­far­ben, Reli­gio­nen, Aus­bil­dun­gen, Berufen, alle Alters­grup­pen. Sie haben ihre Heimat ver­lassen, weil es dort Krieg gibt, sie aus poli­tis­chen, religiösen oder son­sti­gen Grün­den ver­fol­gt wur­den, oder die Leben­sum­stände so waren, dass sie nicht über­leben kon­nten.
Die Men­schen sind trau­ma­tisiert, haben häu­fig grauen­volle Erfahrun­gen während ihrer Flucht gemacht, Angst vor Abschiebung, vor den Auseinan­der­set­zun­gen mit der deutschen Bürokratie.

Ein großer Teil der Men­schen in Ober­hausen lebt in Flüchtlingslagern, in Con­tain­ern. Nor­male Woh­nun­gen sind bis­lang nicht genü­gend vorhan­den. In den Lagern gibt es so gut wie keine Pri­vat­sphäre, die baulichen, wohn­lichen und hygien­is­chen Bedin­gun­gen sind völ­lig unzure­ichend. Es gibt viele Kinder, aber bis­lang keinen Kinder­spielplatz. Alle Ein­nah­men dieses Tages sollen der Grund­stock für den Bau eines Kinder­spielplatzes sein. Sach­spenden wer­den gebraucht, Geld­spenden zur Finanzierung des Tages und für den Spielplatz sind her­zlich willkom­men.
Beim Tag der offe­nen Tür wollen die Bewohner­in­nen ein Stück aus der Anonymität her­auskom­men. Sie wollen uns an ihrem Leben teil­haben lassen.

Zum Pro­gramm:

-     Ausstel­lun­gen, Musik und Filme über Geschichte und Kul­tur der ver­schiede­nen Herkun­ft­slän­der,
-     Wir kön­nen handw­erk­liche Tra­di­tio­nen sehen,
-     Es wird lan­destyp­is­ches Essen und Trinken geben,
-     Für die Kinder wird es viele Spielmöglichkeit­en geben,
-     Die Ober­hausen­er Spiel­mo­bile machen mit,
-     Das The­ater Ober­hausen wird mit den Kindern The­ater­szenen spie­len,
-     Wir möcht­en mehr voneinan­der erfahren, miteinan­der reden und feiern.

Wann: 21. März 2015 - ab ll.00 Uhr

Wo: Weier­straße 119
Ober­hausen - Sterkrade
Her­zlich willkom­men!

aus der Oberhausener Beilage zur Avanti 230, Februar 2015
Markiert mit , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.