Rassistische-Hetze: Nicht in unserem Namen!

Rassistische-Hetze: Nicht in unserem Namen!

Petra Stanius  Rassistische-Hetze nicht in unserem Namen

Mit den Vor­fällen in der Sil­vester­nacht 2015 in Köln rück­te ein Prob­lem in den Blick der Öffentlichkeit, das son­st wenig Aufmerk­samkeit erfährt: Sex­uelle Über­griffe gegen Frauen, die unter­halb ein­er Verge­wal­ti­gung blieben.
In der BRD ist „sex­uelle Beläs­ti­gung“ kein eigen­ständi­ger Straftatbe­stand und wird demzu­folge nicht entsprechend der Schwere der Tat bestraft. Die massen­haften Über­griffe auf Frauen in der Köl­ner Sil­vester­nacht kön­nten nun der Anlass sein, um die längst fäl­lige Änderung des Sex­u­al­strafrechts nun endlich in Angriff zu nehmen.

Weit­er­lesen

Grenzen auf für alle Flüchtlinge – Kein Mensch ist Illegal!

Grenzen auf für alle Flüchtlinge – Kein Mensch ist Illegal!

R. J.

Seit Wochen lesen, sehen und hören wir täglich, dass wieder ein­mal eine Flüchtling­sun­terkun­ft abge­bran­nt ist, mit Steinen bewor­fen wurde oder von Ähn­lichem mehr. Mal sind dieses Häuser unbe­wohnt, mal befind­en sich Men­schen darin. Es fol­gen die mit­tler­weile sattsam bekan­nten Stel­lung­nah­men: „Es kann unter Umstän­den ein recht­sradikaler Hin­ter­grund nicht aus­geschlossen wer­den …“. Und es passiert nicht viel – bis gar nichts.

Weit­er­lesen

Nein zu Ausgrenzung und Rassismus!

Nein zu Ausgrenzung und Rassismus!

C.P. / L.M.

Das „Prob­lem” sind nicht Flüchtlinge und Migran­tInnen, son­dern Ras­sis­mus und Diskri­m­inierung. Die Aushöh­lung des Rechts auf Asyl und restrik­tive Ein­wan­derungs­ge­set­ze treiben Flüchtlinge und Migran­tInnen in die Ille­gal­ität, machen sie leichter angreif- und damit für die mod­er­nen Sklaven­hal­ter aus­beut­bar.

Weit­er­lesen

Gegen das Sterbenlassen auf dem Mittelmeer – Fähren statt Frontex!

GENUG IST GENUG

Gegen das Sterbenlassen auf dem Mittelmeer – Fähren statt Frontex!

Unter diesem Mot­to rief das Ober­hausen­er Bünd­nis für men­schliche Flüchtlingspoli­tik für den 24. April 2015 kurzfristig zu ein­er Kundge­bung auf dem Frieden­splatz auf.

P.S.

Trotz der kurzen Mobil­isierungszeit kamen ca. 50 Ober­hausener­In­nen zusam­men, um ihre Trauer darüber auszu­drück­en, dass in den let­zten 25 Jahren zehn­tausende Men­schen ums Leben gekom­men sind, weil sie ver­sucht haben, vor Krieg, Ver­fol­gung und Armut zu fliehen.

Weit­er­lesen

Tag der offenen Tür im Flüchtlingslager Weierstraße

Tag der offenen Tür im Flüchtlingslager Weierstraße

P.S. / U.F.

Wenig Feier­stim­mung kam auf beim Tag der offe­nen Tür am 21. März im Flüchtlingslager an der Weier­straße, der von der Vor­bere­itungs­gruppe „Angekom­men-Angenom­men?“, Unter­stützerIn­nen und nicht zulet­zt von Bewohner­In­nen des Lagers organ­isiert wurde.

Weit­er­lesen

Angekommen – Angenommen? Tag der offenen Tür im Flüchtlingslager Weierstraße

Angekommen – Angenommen?

Tag der offe­nen Tür im Flüchtlingslager Weier­straße

Ausstel­lun­gen, Musik und Filme über Geschichte und Kul­tur der ver­schiede­nen Herkun­ft­slän­der,

Wir kön­nen handw­erk­liche Tra­di­tio­nen sehen,
Es wird lan­destyp­is­ches Essen und Trinken geben,
Für die Kinder wird es viele Spielmöglichkeit­en geben,
Die Ober­hausen­er Spiel­mo­bile machen mit,
Das The­ater Ober­hausen wird mit den Kindern The­ater­szenen spie­len,
Wir möcht­en mehr voneinan­der erfahren, miteinan­der reden und feiern.

Wann: 21. März 2015 - ll.00 bis 22.00 Uhr
Wo: Weier­straße 119, Ober­hausen-Sterkrade

Her­zlich willkom­men!

Vor­bere­itungs­gruppe Angekom­men – Angenom­men?
Kto: Stadtsparkasse Ober­hausen, Turk­i­jana Sel­manovs­ka, IBAN DE 88 3655 0000 3041 209697

aus der Oberhausener Beilage zur Avanti 231, März 2015

Flüchtling, woher kommst du – wohin gehst du?

Flüchtling, woher kommst du – wohin gehst du?

Der Ver­wal­tungsvor­stand der Stadt Ober­hausen hat entsch­ieden: Von den 32 über­prüften Flächen im Stadt­ge­bi­et kom­men zunächst fünf Stan­dorte in Frage, um neue Sam­melun­terkün­fte für die ank­om­menden Flüchtlinge zu erricht­en. Die gute Nachricht: Es ist nicht geplant, weit­er­hin massen­haft Wohn­con­tain­er anzuschaf­fen.

Weit­er­lesen

Flüchtlinge in Oberhausen: Tag der offenen Tür am 21.3.2015

Angekommen - Angenommen?

Flüchtlinge in Oberhausen: Tag der offenen Tür am 21. März

Der RSB Ober­hausen unter­stützt den Tag der offe­nen Tür im Flüchtlingslager Weier­straße am 21. März 2015 und doku­men­tiert hier die Ein­ladung der Vor­bere­itungs­gruppe.

Der 21. März ist der Inter­na­tionale Tag gegen Ras­sis­mus und Früh­lingsan­fang. Bei­des hat im Zusam­men­hang mit dem Leben der Flüchtlinge eine Bedeu­tung. Die Flüchtlinge sind häu­fig ras­sis­tis­chen Vorurteilen aus­ge­set­zt. Früh­lingsan­fang ist immer Hoff­nung auf einen Neube­ginn.

Weit­er­lesen