Care Revolution: Eine Antwort auf die Krise der Sorge-Arbeit.

Care-Revolution:
Eine Antwort auf die Krise der Sorge-Arbeit.

Für die Haus- und Familienarbeit werden in Deutschland deutlich mehr Arbeitsstunden aufgewandt als für Erwerbsarbeit. Doch trotz ihres erheblichen Umfangs erfährt sie wenig Beachtung: Zumeist wird sie unbezahlt im „privaten“ Bereich verrichtet. Auch heute noch lastet dabei die Hauptverantwortung auf Frauen.

Weit­er­lesen

Der Wahnsinn hat Methode - Entenhausen oder der gemeine Kapitalismus

Der Wahnsinn hat Methode

Entenhausen oder der gemeine Kapitalismus

Wer ken­nt Dagob­ert Duck nicht? Die stinkre­iche Fig­ur aus dem Com­ic, die sprich­wörtlich im Geld badet? Mit­tler­weile hat die Real­ität die Karikatur von Enten­hausen weit über­holt.

Es ist kein Geheim­nis. Die soziale Kluft ist weltweit und ger­ade auch in Deutsch­land riesig. Den­noch ist der Prozess der Umverteilung von unten nach oben keineswegs gestoppt. Im Gegen­teil – die Herrschen­den und ihre Poli­tik­erIn­nen beschle­u­ni­gen ihn skru­pel­los weit­er. Wer sind die Herrschen­den? Nach den zur Ver­fü­gung ste­hen­den Infor­ma­tio­nen kon­trol­lieren 147 transna­tionale Konz­erne die Weltwirtschaft. Rund 1.400 Mil­liardärsclans sind die eigentlichen Beherrsch­er dieser Wirtschaft­macht.

Weit­er­lesen

Der Hauptfeind steht im eigenen Land!

1914-1939-2014 – Kapitalismus, Krise(n) und Krieg(e)

Der Hauptfeind steht im eigenen Land!

Soll­ten wir über­rascht sein von dem anschwellen­den Kriegs­geschrei? Wer lesen kon­nte und wollte, wusste seit einiger Zeit, was auf uns zukommt.

Nach der Nieder­lage der faschis­tis­chen Dik­tatur hat sich das deutsche Kap­i­tal zunächst eine wirtschaftliche und schließlich auch eine poli­tis­che Führungsrolle auf inter­na­tionaler Ebene zurücker­obert. Mit der mit­tler­weile errun­genen Dom­i­nanz der BRD in der Europäis­chen Union (EU) ist der alte Traum von der deutschen Vorherrschaft in Europa, der 1918 und 1945 blutig gescheit­ert war, im drit­ten Anlauf wahr gewor­den. Jet­zt geht es den Herrschen­den zunehmend um die inter­na­tionale mil­itärische Absicherung dieser Mach­tansprüche.

Weit­er­lesen