Arbeitskämpfe im Ruhrgebiet der 70er Jahre

Arbeitskämpfe im Ruhrgebiet der 70er Jahre

thumbnail of huckinger-mrz-b

Es gibt nicht oft die Gele­gen­heit, diese bedeu­ten­den Doku­mente der Stahlar­beit­er- und Doku­men­tarfilmgeschichte zu sehen:
Im Rah­men ihrer gemein­samen Film­rei­he „Auf den Spuren der Arbei­t­erIn­nen­be­we­gung“ zeigen Die Linke.Oberhausen und der RSB Ober­hausen die Filme „Huckinger März“ und „Tor 2“.
Die FilmemacherIn­nen sind für diese Ver­anstal­tung ange­fragt.
Der Ein­tritt ist frei.

Huckinger März“

Huckinger März“ beschäftigt sich mit dem „wilden“ Streik 1973 im Pro­fil­walzw­erk bei Man­nes­mann in Huckin­gen.

März 1973: Bei Man­nes­mann in Duis­burg-Huckin­gen streiken rund 350 Pro­fil­walzw­erk­er, nach­dem die Werk­sleitung ihre Forderung nach neuen Ein­stu­fun­gen zurück­gewiesen hat. Im Ver­lauf des Streiks beset­zen sie die Ver­wal­tung und die Pro­duk­tion­san­la­gen, wer­den durch Gerichts­beschluss und einst­weilige Ver­fü­gung aus­ges­per­rt, organ­isieren eine eigene Pressekon­ferenz und erfahren wach­sende Unter­stützung von ihren Fam­i­lien und in der Öffentlichkeit. Nach 10-tägigem Streik haben sie ihre Forderun­gen in vollem Umfang durchge­set­zt.
1974, 70 min.

Tor 2

Tor 2“ ist eine Gemein­schaft­spro­duk­tion von FilmemacherIn­nen zur Unter­stützung des Streiks der Stahlar­beit­er 1978/79 im Kampf um Arbeit­szeitverkürzung.

Am 28.11.1978 treten zehn­tausende von Stahlar­beit­ern in den Streik. Ihre von der Indus­triegew­erkschaft Met­all unter­stützten Forderun­gen: 5% mehr Lohn und die schrit­tweise Ein­führung der 35-Stun­den-Woche.

Es ist ein emo­tionaler Film. Gefüh­le, Gedanken und Sol­i­dar­ität, in der eiskalten Sil­vester­nacht 1978, beim Streik, vorm Tor, trotz aller Widrigkeit­en und der Aussper­rung von mehr als 30.000 Kol­le­gen.
1979, 30 min.

 

Wir sind keine Nazis, wir sind Bürger Deutschlands, Pegida und andere

Wir sind keine Nazis, wir sind Bürger Deutschlands“

Pegida, Bagida, Kögida, Hogesa und „Direkte Demokratie für Europa“

Viele Namen für eine Bewe­gung von Men­schen, welche von ähn­lichen Äng­sten getrieben wer­den. Von Ohn­macht gegen „Die da Oben“, Ver­lust von Sicher­heit und bis zu Aus­beu­tung. Das, gepaart mit der Feigheit des Indi­vidu­ums, hat nun durch die Ini­tialzün­dung eines Dres­d­ner Ex-Dro­gen­deal­ers endlich wieder mal die Macht der Masse tausend­fach auf die Straßen gebracht.

Weit­er­lesen

Pegida und Islamismus haut ab! Flugblatt RSB Oberhausen

Pegida und Islamismus - haut ab!

Flugblatt des RSB Oberhausen zu den Pegida-Aufmärschen in Duisburg und anderswo

Pegi­da und Islamis­mus - haut ab!
Pegi­da et islamisme dégagez vous!
„Wer aber vom Kap­i­tal­is­mus nicht reden will, sollte auch vom Faschis­mus schweigen.” (Max Horkheimer)
„Ihr kön­nt keinen Kap­i­tal­is­mus haben ohne Ras­sis­mus.” (Mal­colm X)

Gegen den Ter­ror-Anschlag auf die Redak­tion von Char­lie Heb­do haben weltweit Mil­lio­nen Men­schen protestiert. Zugle­ich hat die poli­tis­che Vere­in­nah­mung dieses Ver­brechens begonnen.

Weit­er­lesen