8. März: Internationaler-Frauentag, Arbeit von Frauen aufwerten!

8. März: Internationaler-Frauentag

Arbeit von Frauen aufwerten!

Bei der Beruf­swahl beste­hen die tra­di­tionellen geschlecht­styp­is­chen Unter­schiede weit­er – trotz divers­er Bemühun­gen, sie aufzubrechen. Warum?

Petra Stanius

Noch immer wählt ein Großteil der Mäd­chen einen „Frauen­beruf“ im sozialen Bere­ich bzw. im Dien­stleis­tungssek­tor. Die Jun­gen dage­gen zieht es weit­er­hin in die natur­wis­senschaftlich-math­e­ma­tisch-tech­nis­chen Berufe bzw. in die Indus­trie. Eine Frage geschlechtsspez­i­fisch unter­schiedlich­er Begabun­gen? Hier­für gibt es keinen Beleg. Jedoch existiert eine entsprechende gesellschaftliche Erwartung­shal­tung, die das Selb­st­bild von Män­nern und Frauen erhe­blich bee­in­flusst und sich unter anderem in der Beruf­swahl nieder­schlägt. Durch die eigene Erziehung verin­ner­lichte Rol­len­bilder wer­den von den Eltern auf ihre Kinder über­tra­gen. Ver­gle­ich­bares geschieht in der Kita und in der Schule. Auch in den Medi­en wer­den vorge­blich über­holte geschlecht­spez­i­fis­che Zuschrei­bun­gen weit­er­hin repro­duziert.

Weit­er­lesen

Wir sind keine Nazis, wir sind Bürger Deutschlands, Pegida und andere

Wir sind keine Nazis, wir sind Bürger Deutschlands“

Pegida, Bagida, Kögida, Hogesa und „Direkte Demokratie für Europa“

Viele Namen für eine Bewe­gung von Men­schen, welche von ähn­lichen Äng­sten getrieben wer­den. Von Ohn­macht gegen „Die da Oben“, Ver­lust von Sicher­heit und bis zu Aus­beu­tung. Das, gepaart mit der Feigheit des Indi­vidu­ums, hat nun durch die Ini­tialzün­dung eines Dres­d­ner Ex-Dro­gen­deal­ers endlich wieder mal die Macht der Masse tausend­fach auf die Straßen gebracht.

Weit­er­lesen

Pegida und Islamismus haut ab! Flugblatt RSB Oberhausen

Pegida und Islamismus - haut ab!

Flugblatt des RSB Oberhausen zu den Pegida-Aufmärschen in Duisburg und anderswo

Pegi­da und Islamis­mus - haut ab!
Pegi­da et islamisme dégagez vous!
„Wer aber vom Kap­i­tal­is­mus nicht reden will, sollte auch vom Faschis­mus schweigen.” (Max Horkheimer)
„Ihr kön­nt keinen Kap­i­tal­is­mus haben ohne Ras­sis­mus.” (Mal­colm X)

Gegen den Ter­ror-Anschlag auf die Redak­tion von Char­lie Heb­do haben weltweit Mil­lio­nen Men­schen protestiert. Zugle­ich hat die poli­tis­che Vere­in­nah­mung dieses Ver­brechens begonnen.

Weit­er­lesen

Flüchtlinge in Oberhausen: Tag der offenen Tür am 21.3.2015

Angekommen - Angenommen?

Flüchtlinge in Oberhausen: Tag der offenen Tür am 21. März

Der RSB Ober­hausen unter­stützt den Tag der offe­nen Tür im Flüchtlingslager Weier­straße am 21. März 2015 und doku­men­tiert hier die Ein­ladung der Vor­bere­itungs­gruppe.

Der 21. März ist der Inter­na­tionale Tag gegen Ras­sis­mus und Früh­lingsan­fang. Bei­des hat im Zusam­men­hang mit dem Leben der Flüchtlinge eine Bedeu­tung. Die Flüchtlinge sind häu­fig ras­sis­tis­chen Vorurteilen aus­ge­set­zt. Früh­lingsan­fang ist immer Hoff­nung auf einen Neube­ginn.

Weit­er­lesen

Linie 105?, Guter ÖPNV für alle!

Brauchen wir die Linie 105?

Wir brauchen einen guten ÖPNV für alle!

Petra Stanius

Der Stad­trat hat beschlossen, dass die Ober­hausen­er Bürg­erIn­nen am 8. März 2015 über die Ver­längerung der Straßen­bahn­lin­ie 105 entschei­den sollen.

Der Abriss des Haus­es der Jugend im vorver­gan­genen Jahr erfol­gte in ein­er Nacht-und-Nebel-Aktion. Ein Bürg­er­begehren für den Erhalt von Stadt­teil­bädern, für das mehr als 16.000 Unter­schriften gesam­melt wur­den, wurde im Jahr 2007 mit dem Hin­weis auf Form­fehler abgewehrt.

Weit­er­lesen

Frauenquote? Ja, bitte!

Frauenquote? Ja, bitte!

Die Frauen­quote ist im Kampf für die völ­lige Gle­ich­stel­lung der Geschlechter uner­lässlich. Diese Mei­n­ung ver­trat die Gew­erkschaf­terin Mar­gret Mönig-Raane1 in ihrem Refer­at auf der ver­di-Frauenkon­ferenz2 in Hagen Anfang Novem­ber entsch­ieden. Der fol­gende Artikel bezieht sich auf ihre dort vertrete­nen The­sen.

Weit­er­lesen

Kapitalismus statt Gesundheit? Tagung des RSB

Kapitalismus statt Gesundheit?

Erfolgreiche Betriebs- und Gewerkschafts-Tagung des RSB

H.N.

Fast zwanzig Aktive aus Betrieben, Gew­erkschaften und soziale Bewe­gun­gen hat­ten sich zu unser­er Tagung am Sam­stag, den 29. Novem­ber 2014, in Mannheim angemeldet. Sie woll­ten sich mit dem The­ma „Unsere Gesund­heit ist mehr wert als ihre Prof­ite“ auseinan­der­set­zen.

Weit­er­lesen

Konfrontationkurs und neue NATO-Aufrüstung!

Stoppt den Konfrontationkurs und die neue NATO-Aufrüstung!

Der RSB Ober­hausen unter­stützt den Aufruf zu den Protesten gegen die so genan­nte NATO Sicher­heit­skon­ferenz am 7. Feb­ru­ar 2015 in München.
Auf dieser Web­site kön­nt Ihr Euch über dieses NATO-Pro­pa­gan­da-Forum sowie die Gege­nak­tio­nen informieren und den Aufruf unterze­ich­nen:

www.sicherheitskonferenz.de

Stoppt den Konfrontationkurs und die neue NATO-Aufrüstung!

Plakat zur Demo gegen die Sicher­heiot­skon­ferenz am 7.2.2015 in München

aus der Oberhausener Beilage zur Avanti 229, Januar 2015

PKK-Verbot aufheben!, Gegen die Innenministerkonferenz 2014

Grenzen überwinden! PKK-Verbot aufheben!

Gegen die Innenministerkonferenz 2014

Ein bre­ites Bünd­nis hat­te für den 6. Dezem­ber 2014 zu ein­er bun­desweit­en Demon­stra­tion zum Protest gegen die Innen­min­is­terkon­ferenz in Köln aufgerufen (siehe www.noimk.org).
Der Aufruf richtete sich gegen die ras­sis­tis­che Abschot­tungspoli­tik der EU und Deutsch­lands sowie gegen die Krim­i­nal­isierung kur­dis­ch­er AktivistIn­nen. Auch der RSB Ober­hausen hat sich an der Demon­stra­tion beteiligt.

Demo gegen die Innenministerkonferenz in Köln am 6.12.2014, PKK-Verbot, Foto: Avanti O.Foto: Avanti O.

Demo gegen die Innen­min­is­terkon­ferenz in Köln am 6.12.2014, Foto: Avan­ti O.

aus der Oberhausener Beilage zur Avanti 229, Januar 2015